B2-Jungen

C2 nach Siebenmeterwerfen Zweiter beim Jugend-Cup der JSG Krefeld-Oppum

Image: 

Zur ersten Standortbestimmung vor der anstehenden Kreis-Quali ging es für unsere C2 zum Jugend-Cup der JSG Krefeld-Oppum. Gespielt wurde in zwei 4er Gruppen über je 15 Minuten.

Platzierungsspiele unserer Jungs:
CTG – TS Grefrath 9 : 1
CTG – JSG Hiesfeld-Aldenrade 8 : 8
CTG – TV Palmersheim 15 : 6

Aufgrund der besseren Tordifferenz zogen wir ins Finale gegen den BTB Aachen. Ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem sich keine Mannschaft absetzen konnte, und das nach 15 Minuten 7 : 7 stand.
Leider hatten wir im anschließenden 7m Werfen das Glück nicht auf unserer Seite und mussten uns mit einem gleichwohl hervorragenden 2. Platz zufrieden geben. Die Jungs haben eine tolle Entwicklung genommen und zeigten durchgängig schönen Jugend-Handball.

Wir freuen uns auf die anstehende Kreisquali.

Finaler Stand des Turnieres:

1. BTB Aachen
2. CTG
3. JSG Hiesfeld-Aldenrade
4. VfL Hagen
5. TV Palmersheim
6. TV Krefeld-Oppum
7. TS Grefrath
8. TuSEM Essen

Ein besonderer Dank des Teams geht an OXY M für einen neuen Trikot-Satz.

Verstärkung für die C2

Image: 

Mit dem Ziel „C-Jugend Oberliga“ hat sich Niklas unserer C2 angeschlossen. Das Team freut sich über die Verstärkung auf der Rückraumposition und heißt ihn herzlich willkommen.

Wuppertals überregionaler Jugend-Handball (männlich)

Image: 

WZ vom 21.03.2017

C2 – eine tolle Saison geht zu Ende – wir freuen uns auf die nächste

Image: 

Die Saison 2016/2017 startete für die aktuelle C2 mit einer spannenden Quali. Als vollständig jahrgangsjüngere Mannschaft (mit drei D-Jugendlichen) kämpften wir uns erfolgreich durch die Kreisquali sowie zwei HVN-Quali-Runden und wurden am Ende nach spannenden Spielen mit der HVN-Verbandsliga belohnt.

Hier hieß es nun eine Saison lang gegen meist ältere, und damit körperlich überlegene und technisch sehr versierte Mannschaften zu bestehen. Und das taten die Jungs mit Bravour. Mit Siegen gegen den TuSEM Essen, HSV Solingen-Gräfrath sowie der SG Langenfeld, knappen Spielen gegen den ART Düsseldorf, Bayer Uerdingen und Rheinwacht Dinslaken und meist mit großem Lob unserer Gegner erreichten wir am Ende den 8. Platz in der Verbandsliga.

Die Jungs haben sich prima entwickelt, trainieren und spielen zum Teil in der Kreisauswahl oder in den HVN Stützpunkten Wuppertal und Düsseldorf. Jeder Einzelne konnte viel aus dem Jahr mitnehmen und das Team hat sich als Ganzes toll entwickelt.

Die Saisonabschlussfahrt geht dieses Jahr zum Aasee-Cup nach Ibbenbüren, bevor wir nach weiterer intensiver Vorbereitung in die Quali der neuen Saison, dann als C1 starten.

Das Ziel ist klar: Wir wollen in die höchste C-Jugend Klasse: die Oberliga!

Und da wir noch Verstärkung suchen, freuen wir uns über jeden, der mal vorbei schaut. Traut euch!

Bleibt an dieser Stelle nur der Dank an die Jungs für all den Trainingseifer, an die Trainer Werner und Dennis für die Zeit, die sie unseren Jungs widmen, an unsere Co-Co Trainer Volker und Christian, unseren Physio Nikos, unsere Zeitnehmer Pawel und Bernd und an alle anderen Eltern, die das Team unterstützen, auch durch viele gebackene Kuchen und gekochten Kaffee.

Danke für die schönen gemeinsamen Stunden in der abgelaufenen Saison.

Wir sind ein Team :-) !

Thomas

Verbandsliga: SG Langenfeld C1 - CTG C2 13:12 (9:7) - Ein merkwürdiges Spiel…

Image: 

 
…konnten unsere Jungs am Anfang der Partie diese noch offen gestalten, mehrfach lag man mit ein bis zwei Toren vorne, kam mit zunehmender Spieldauer „Sand ins Getriebe“. Eine sehr starke Deckung unsererseits ließ dem Langerfelder Angriff keine Chance zur Entfaltung.  Allerdings gelang es uns nicht, einfache Tore über ein Tempogegenstoßspiel zu erzielen. So musste aus dem gebundenen Spiel heraus agiert werden und man kam immer einmal wieder über die Außen zum Torerfolg. Doch aus dem Rückraum passierte deutlich zu wenig, so dass man mit zwei Toren Rückstand nach einer ersten insgesamt ausgeglichenen Halbzeit in die Pause ging. Wer nun dachte, dass mit Wiederanpfiff der 2. Halbzeit das Spiel an Tempo gewinnen würde, sah sich getäuscht und die Erkenntnis wuchs, dass unsere nach wie vor gute Abwehr die eklatanten Schwächen im Angriff (Tempogegenstoß und Rückraum) nicht kompensieren würde. So musste man sich trotz starker kämpferischer Leistung in einer sehr torarmen Partie den körperlich überlegenen Langerfeldern mit einem Tor geschlagen geben, ein Punkt wäre sicherlich verdient gewesen.  An die guten Leistungen gegen ART und BayerUerdingen konnten unsere Jungs diesmal nicht anknüpfen, werden es aber gegen Korschenbroich kommendes Wochenende ganz sicher wieder besser machen.
 
Volker Mucha

Bericht der SGL:

13:12 ist nicht der Halbzeitstand

Am Samstag empfingen die C-Junioren die Gäste aus Wuppertal in Langenfeld, um endlich ihre negative Spielserie gegen die Zweitvertretung der TG Cronenberg zu beenden.
Das gesamte Spiel war geprägt von intensiver Abwehrarbeit auf beiden Seiten, sodass es nur wenig Tore zu sehen gab. Und wenn die Abwehr mal nicht den richtigen Zugriff bekam, wurden die Würfe unplatziert am Tor vorbei oder auf den Körper des Torwarts geworfen.
In der ersten Halbzeit bekamen die Zuschauer in den ersten 5 Minuten nur drei Tore zu sehen (1:2), aufgrund der konzentrierten Deckungsarbeit der beiden Mannschaften. Es kam sehrt oft zu langen Angriffen der Gäste, die dann aufgrund eines angezeigten Zeitspiels der Unparteiischen überhasstet abgeschlossen werden mussten. Die C-Junioren konnten daraus ihrerseits keine Vorteile erspielen. So blieben sie oft an der gegnerischen Abwehr hängen oder vergaben ihre Torchancen. Somit konnte sich keine Mannschaft deutlich absetzen. Zum Ende der Halbzeit konnten die Gastgeber dann doch einen zwei Torevorsprung erarbeiten (9:7).
In der zweiten Hälfte nutzten die C-Junioren direkt nach Anpfiff den Schwung  der letzten Minuten in Hälfte ein und zogen auf 12:8 davon.  Nun stellten sich leider wieder ein paar zu viele technische Fehler ein und der Gegner wurde eingeladen den Abstand auf 12:11 zu verkürzen. Damit wurde aus der eigentlich entspannten,  eine sehr spannende Endphase des Spiels, die am Ende keinen Sieger verdient hatte, doch dank einer nochmals konzentrierten Abwehrleistung hielten die C-Junioren mit 13:12 die zwei Punkte fest und beendeten eine lange Niederlagenserie gegen die TG Cronenberg.
Selten wurden in einem C-Jugendspiel zu wenig Tore erzielt (erste Halbzeit 16 und zweite Halbzeit 9). Jeder der später in die Halle kam, musste glauben die Mannschaften spielten gerade ihre erste Halbzeit.  
Für die C-Junioren gilt es jetzt die Abwehrleistung zu kompensieren und im Angriff eine Schüppe drauf zu legen, damit sie am kommenden Samstag, den 11.03.2017 um 15:00 Uhr in Düsseldorf ein besseres Spiel als am Hinspiel (15:35) abliefern.

Kreisauswahl mit prima 2. Platz

Image: 

Die Auswahlmannschaft des Handballkreises Wuppertal-Niederberg belegte heute beim Kreisauswahlturnier des Jahrganges 2003 einen prima 2. Platz und musste sich nur, in einem engen und spannenden Spiel, das erst in den letzten Minuten bei offener Manndeckung entschieden wurde, dem HK Hellweg geschlagen geben.

HK Wuppertal - HK Essen: 15:12
HK Wuppertal - HK Rhein-Ruhr I: 19:14
HK Wuppertal - HK Hellweg: 14:17
HK Wuppertal - HK Rhein-Ruhr II: 13:10

1. HK Hellweg
2. HK Wuppertal
3. HK Rhein-Ruhr I
4. HK Essen
5. HK Rhein-Ruhr II

Die C2 der CTG war vertreten mit Elias, Julius, Ludwig, Patrick, Sebastian und Silas.

Herzlichen Glückwunsch an alle Jungs und an die Trainer Alexander und Jörg.

Thomas

Verbandsliga: C2 : SC Bayer 05 Uerdingen: 22 : 27 (15:12)

Image: 

Bericht des SC Bayer 05 Uerdingen:
Die TG Cronenberg ist mit derzeit 8 plus Punkten eine Mannschaft die auch für Überraschungen sorgen kann. Das haben wir deutlich in der ersten Halbzeit zu spüren bekommen. Mit einem Rückstand von 15:12 gingen wir geknickt in die Halbzeit. Es musste eine deutliche Motivationssteigerung her um doch noch einen oder zwei Punkte mit nach Uerdingen zu nehmen. Die kam dann auch und wir haben es durch den Kampf geschafft Tor um Tor auf zu holen und nur noch 7 zu kassieren. Am Ende stand ein 27:22 für uns auf der Anzeigetafel das wieder der Hervorragenden Abwehr zu verdanken war.
Marc Wüsthoff
http://www.scbayer05.de/c1-gewinnt-das-zweite-spiel-in-wuppertal/#more-5...

Verbandsliga: C2 hält gegen Tabellenführer Aldekerk lange mit

Image: 

Gegen Aldekerk gingen unsere Jungs hoch-motiviert und zunächst durchaus auf Augenhöhe ins Spiel. Bis zum 10:12 blieb man auf Schlagdistanz, ehe das hohe Tempo und der körperliche Einsatz des jahrgangsälteren Tabellenführers seinen Tribut forderte und die Gäste in den letzten 5 Minuten der 1. HZ mit einem 5:1 Lauf das Ergebnis auf 11:17 ausbauen konnten.

Mit frischem Mut und neuer Kraft gestalteten unsere Jungs die 2. HZ mit einem 11:13 wieder ausgeglichener. Am Ende unterlag man zwar mit 30:22, zeigte den anwesenden Fans aber eine stabile Abwehr, schöne Spielzüge und tolle Tempogegenstöße.

Verbandsliga CTG C2: Sieg in einem hakeligen Spiel gegen den HSV Solingen-Gräfrath

Image: 

Zum Auswärtsspiel ging es heute nach Solingen, wo sich zwei in etwa gleichstarke Mannschaften, die in der Tabelle nebeneinander stehen, trafen. Bei diesen Vorzeichen sollte man von einem engen Spiel ausgehen, das von beiden Seiten hoch motiviert und mit Biss, aber gleichzeitig auch fair ausgetragen wird.

Anfangs gaben sich beide Teams nicht viel und gingen über 1:1, 2:2, 3:3, 5:5 6:6 bis zum 11:11, ehe sich unsere Jungs zur Pause ein kleines Polster von 15:12 (aus unserer Sicht) erspielen konnten.

In Halbzeit 2 kamen die Solinger mit mehr Biss aus der Kabine und konnten Stück für Stück den Abstand aufholen, ehe sie mit dem 20:21 aus ihrer Sicht den Anschlusstreffer erzielten. Gleichzeitig wurde es aber auch zunehmend hakelig und mündete in einer sehr unschönen Szene, die mit einer roten Karte gegen einen Solingen Spieler geahndet wurde.
In Anbetracht der Blessuren, die unsere Jungs mitnahmen, hätte ich mir diese bereits früher gewünscht.

Endstand 24:21 für die CTG.

Den Ausfall von zwei Außen aufgrund Krankheit bzw. Konfi-Fahrt konnten unsere anderen Spieler durch eine geschlossene Teamleistung prima kompensieren.

CFG gewinnt Schulstadtmeisterschaft in der D-Jugend / FBR belegt dritten Rang

Image: 

.
In der Sporthalle des Carl-Duisberg-Gymnasiums traten am 16.12.2015 die Handballteams des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums, der Friedrich-Bayer-Realschule, des Carl-Duisberg Gymnasiums sowie des Gymnasium Johannes Rau an, um die Handball-Stadtmeisterschaft 2015/2016 in der WK IV (D-Jugend) auszuspielen.

Die Schulmannschaft des CFG hatte sich in der Vorwoche in einem Testspiel gegen die D1 der CTG den letzten Feinschliff geholt, was sich während des Turniers auszahlen sollte.

Mit handballerischer Finesse, schneller erster sowie kraftvoller zweiter Welle sowie cleverem Aufbauspiel wussten die Jungs des CFG so manchen Zuschauer mit ihrer Offensivabteilung zu beeindrucken. In der Abwehr wurde beherzt zugepackt und wenn die gegnerischen Spieler doch mal durch kamen, standen dahinter zwei Torhüter (abwechselnd), die manchen „Unhaltbaren“ hielten und ihr Tor regelrecht zunagelten. Insgesamt eine tolle Werbeveranstaltung für den Jugend-Handball-Sport.

Ergebnisse des CFG-Teams:
CFG : CDG.............................19 : 5
CFG : GY Johannes Rau........22 : 1
CFG : FBR .............................12 : 6

Endstand Stadtmeisterschaft 2015/2016 (D-Jugend):
............................................Punkte.........Tore
1. CFG................................6 : 0.........53 : 12
2. CDG...............................4 : 2..........31 : 33
3. FBR................................2 : 4.........35 : 25
4. GY Johannes Rau..........0 : 6..........5 : 54

Die Handball-Schulstadtmeister 2015/2016 in der WK IV sind:
Louis Elsässer, Silas Elsässer, Sebastian Huß, Cornelius Mucha, Mathis Schmidt, Lukas Wortmann (alle CTG D1), Noah Baum, Leon Bossy, Ole Wichmann (alle CTG D2) und Tom Behling (VSTV).

Das Schulteam wurde von Frau Sturmberg betreut, die auf Elternseite von Volker Mucha und Thomas Huß unterstützt wurde.

Das sehr gute Bild für die CTG wurde abgerundet durch folgende Vereinsspieler, die für die dritt-platzierte FBR aufliefen: Elias Amaadacho, Jona Hassenpflug, Patrick Napierala, (alle CTG D1), Benjamin Borchert und Moritz Törber (beide CTG D2).

Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler

Thomas Huß

http://www.cfg.wtal.de/fset.htm
22.12.2015
.

D1 übernimmt Tabellenspitze in der D-Jugend und siegt als C3 mit 31:18 gegen den TBW

Image: 

Ein überaus erfolgreiches Handballwochenende liegt hinter unserer D1.

Zunächst konnte das Team mit einem 31:19 Sieg gegen den LTV D1 (HZ: 18:8) die Tabellenspitze in der D-Jugend übernehmen (8 Spiele, 16:0 Punkte, 267:96 Tore).
(Aufgrund zweier Spieltage mehr, war der TBW bis dato in Front.)

Einen Tag später empfingen unsere Jungs die C2 des TBW, denen wir in der Hinrunde das Spiel leider schenken mussten. Insofern waren alle gespannt, wie sich beide Teams präsentieren würden.

Bereits nach wenigen Minuten war zu sehen, wie das Spiel laufen würde. Unsere Jungs schlossen an die guten Leistungen aus den Spielen gegen Mettmann und Remscheid an und zeigten tolle Spielzüge. Da auch unser Torwart erneut einen Sahnetag erwischte, war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet.

Spielfilm: 1:0, 1:1, 4:1, 7:2, 11:3, 12:4, 15:5, HZ: 16:6, 18:8, 24:10, 26:14, 28:16, Endstand: 31:18

In der C-Jugend steht nunmehr die Winterpause an, während die D1 nächstes Wochenende nochmal in Heiligenhaus antreten wird.

Kommenden Mittwoch werden in Wuppertal die Schulstadtmeisterschaften in der D-Jugend ausgetragen. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und Erfolg.
.

D1 / C3

Image: 

.
Dieses Wochenende standen für das Team „D1/C3“ 2 Spiele an.
Zunächst ging es als C3 zum HSV Solingen-Gräfrath, um deren C2 zum Rückrundenstart des Ligabetriebes unsere Aufwartung zu machen. Leider kamen unsere Jungs über ein 22:8 für den HSV nicht hinaus.
Nächstes Wochenende empfangen wir dann den TBW C2, dem wir das Hinspiel leider schenken mussten. Wenn unsere Jungs hierbei nochmal die Leistung abrufen können, die sie gegen Mettmann oder Remscheid gezeigt haben, wird dies sicherlich ein interessantes Spiel.

In der D-Jugend ging es gegen den VSTV. Eine von uns zunächst gespielte strenge Manndeckung ab der Mittellinie führte zu einem flotten Spiel mit offenem Schlagabtausch.
Beim Stand von 13:7 für uns wurde auf die defensive 5:1 Abwehr umgestellt. Hierdurch wurde zwar das Tempo weitgehend aus dem Spiel genommen, jedoch über Tempogegenstöße eine Ergebniskorrektur von 9:1 Toren auf 22:8 erzielt. Im letzten Viertel wurden dann noch strategische Optionen getestet.
Am Ende ein leistungsgerechtes 27:11 für die CTG.

Als D1 spielen wir kommendes Wochenende gegen den LTV D1. Mit einem Sieg würden wir die Tabellenspitze vom TBW übernehmen, der aufgrund zweier mehr ausgetragener Spiele noch vor uns geführt wird (zwei Pluspunkte mehr).

D1/C3 mit viel Licht und ein bisschen Schatten

Image: 

Eine handballintensive Woche liegt hinter unserer D1.

Neben Kreisauswahltraining am Montag sowie Team-Training am Dienstag und Freitag stellten sich die Jungs am Donnerstag als Sparrings-Trainings-Partner für die Schulmannschaft des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums zur Verfügung, die sich auf die Schul-Stadtmeisterschaft am 16.12. vorbereitet.

Am Samstag reiste die Mannschaft dann als C3 zur SG Monheim, um gegen deren C1 anzutreten. Das Ergebnis von 42:12 (15:7) für Monheim spricht für sich. Der Gegner hatte das Spiel durch gekonntes Zustellen der Wurfwege und perfekte Tempogegenstöße dominiert. Doch unsere Jungs konnten in diesem Spiel einiges lernen, daher ‚Kopf hoch‘ und beim nächsten Mal mit weniger Respekt.

Am Sonntag ging es dann als D1 gegen die Erste des HSV Wuppertal (Tabellendritter). Die Jungs kennen sich bestens aus der Kreisauswahl, insofern gab es kein Abtasten und „schaun wir mal“. Von Anfang an wurde Vollgas gegeben, die im Training einstudierten Programme „abgespult“ und neue Spielzüge ausprobiert. Vollzählig mit 14 Spielern angetreten, standen der Bank viele Variationen zur Verfügung. 11 der 12 Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Endergebnis 32:12 (15:4) für unsere Jungs.

CTG gewinnt Spitzenspiel in der D-Jugend

Image: 

In der Fliethe spielten heute die beiden Erstplatzierten der D-Jugend: CTG und TBW. Dies versprach nicht nur ein Spiel auf Spitzenniveau, ein solches wurde den Zuschauern auch über viele Phasen geboten. Die Spieler beider Mannschaften zeigten attraktiven und schnellen Jugendhandball, schöne Ballstafetten, Spielverständnis und Spielwitz im Angriff und wussten in der Abwehr zuzupacken.

Von Anfang an machten die Wülfrather klar, dass sie mit aller Kraft gegen unsere Offensivabteilung gegenhalten wollten und – letztendlich gegengehalten haben. Ein tadelloser Schiedsrichter (herausragende Leistung) startete mit Verwarnungen, musste dann aber doch einen Wülfrather Spieler in der 12. Minute mit roter Karte der Platte verweisen. Insgesamt 5 Siebenmeter gegen die CTG und 8 gegen den TBW. Ein körperlich robustes Spiel mit Emotionen (ist halt doch kein Mau-Mau).

Der Spielverlauf ließ das in der D-Jugend auf der CTG-Trainerbank schon mal beobachtete „Zurücklehnen“ zu keiner Zeit aufkommen, führte aber auch nicht zu hektischen Körperbewegungen.
In den ersten 10 Minuten zogen unsere Jungs auf 10:4 davon. Bis zur Pause sahen die Zuschauer schöne Spielszenen und kurzweiligen Jugendhandball, Pausentee wurde beim Stand von 13:8 gereicht.

In HZ 2 ging es dann munter und nicht weniger spannend weiter. Beim Stand von 18:11 setzte auf beiden Seiten das Durchwechseln ein; verschiedene Spielpositionen wurden ausprobiert.
Verabschiedet wurde sich bei 23:17.

Wir freuen uns auf ein ebenso kurzweiliges Rückspiel im Süd.

Bericht des TBW 15.11.2015 06:46 h
https://www.facebook.com/TB-W%C3%BClfrath-Handball-358435677536977/

D1/C3 mit ganz starker Leistung

Image: 

Gegen den verlustpunktfreien Remscheider TV C1 spielte unsere C3 gut auf und zeigte vor allem in der 1. Halbzeit ganz großes Kino. Nachdem unsere Jungs mit 3:0 hinten lagen, gewöhnte man sich schnell an die Spielweise der Remscheider und hatte diese in der Abwehr gut im Griff.
Im Angriff wurde flüssig kombiniert und über Tempo oder schönen Kombinationshandball die eigenen Chancen erarbeitet.
Mit einem durchaus überraschenden 10:8 für uns ging es in die Kabine.
In Halbzeit 2 lernten unsere Jungs, dass in der C-Jugend mit mehr Körpereinsatz gespielt wird, als wir es aus der D-Jugend gewöhnt sind. So holten sich die Jungs einige blaue Flecken bei ihren Bemühungen in die dicht stehenden gegnerischen Abwehrblöcke zu stechen.
Zwar führte dies zu reichlich 7m Würfen für uns bzw. entsprechendes Überzahlspiel. Am Ende reichte dann aber doch die Kraft (noch) nicht aus, um über 50 Min. hohes Tempo zu gehen, aggressiv zu decken und gleichzeitig unermüdlich die gegnerische Abwehr zu bearbeiten.
Wie bereits gegen Mettmann lagen wir 5 Min vor Schluss bei einem Spielstand von 15:13 für uns vorne, ehe die Remscheider das Spiel drehen und mit 17:16 nach Remscheid mitnehmen konnten.
Fazit: Das bisher beste C-Jugend Spiel unserer Mannschaft, vom RTV in HZ 2 körperlich härter aber noch fair geführt. Wenn jetzt die Kraft auch noch für die letzten 5 Minuten reicht, und wir etwas mehr Glück bei den 7m haben (3 neben das Tor gesetzt), dann sieht es noch besser aus.

Bericht des RTV: 08.11.2015 / 22:00 h:
https://www.facebook.com/RTVhandball

Anschließend hatte die D1 gegen den TBW D2 ihr Spiel jederzeit unter Kontrolle und siegte 36:7.

Am heutigen Tag konnten sich wiederum alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.

CTG D1 : HSV D2 - 51:4

Image: 

update CTG D1 / C3

Image: 

Einiges ist passiert seit unserem letzten Bericht.

Wie berichtet, wurde sowohl unsere Heimathalle im SZ Süd, als auch unsere Ausweichhalle Blutfinke als Notunterkunft für Flüchtlinge benötigt. Für uns hieß es zu improvisieren, in der Hako-Sportarena Fußballspielen zu gehen oder auf der Sambatrasse zu joggen. Das Handballspielen gänzlich ausfallen zu lassen, stand jedoch zu keiner Zeit zur Diskussion. So hieß es in der CTG die verbliebenen Hallenzeiten gerecht zu teilen: gekürzte Zeiten für alle Teams und zusammen zu rücken.
An dieser Stelle nochmals meinen und unseren allerherzlichsten Dank an Alle, die uns in dieser Situation unterstützt haben: an den Handballkreis, die Stadt, die Eltern und ganz besonders und herausgehoben an den MTV, die ETG und den HSV, die ohne dass wir angefragt haben, selbst zusammen rückten und uns jeweils Trainingszeiten / halbe Hallen in ihren eigenen eng bemessenen Zeiten angeboten / zur Verfügung gestellt haben. Dies zeigt, dass trotzt sportlichem Wettbewerb die Handballfamilie zusammen steht.

Zum Ende der zweiten Herbstferienwoche stand dann der M. Mellinghoff Cup des ART Düsseldorf (ehemals ART-Cup) an.
Gegen sehr gute Gegner spielten wir gut auf, konnten aber auch einige neue Anregungen mitnehmen.

Ergebnisse:
Vorrunde:
CTG – VfL Gummersbach D1 12:7
CTG - Turnerschaft Tönis (w) 11:10
Halbfinale:
CTG - HSG Rheinbach-Wormersdorf 8:12
Spiel um Platz 3
CTG - Turnerschaft Tönis (w) 16:16

Auf das Siebenmeter-Werfen haben wir am späten Sonntagnachmittag zugunsten der sehr guten Mädels der TS Tönis verzichtet.

Heute standen dann gleich zwei Spiele an:

Als C3 ging es zu ME-Sport C1. Wie auch schon im letzten Spiel gegen den NHC C1 gesehen, sind zwei Jahre Unterschied zunächst einmal beachtlich. Also konnte es wieder nur über Tempo gehen. Unsere Jungs spielten frech und locker auf, zeigten eine herausragende Abwehrarbeit und konnten sich nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (8:7 für uns) im weiteren Spielverlauf zweimal zum 12:8 sowie zum 14:11 absetzen. Gleichwohl schlossen die Jungs aus Mettmann immer wieder auf. Bei einem Endergebnis von 15:15 wäre ein Punkt mehr schön gewesen, die Teilung ist am Ende aber wahrscheinlich gerecht.

Als D1 ging es dann gegen die D-Jugend des NHC, mit denen wir seit der Mini-Zeit parallel laufen. Der NHC zog zunächst auf 4:1 davon und zwang uns zu einer ersten frühen Auszeit nach 9 Minuten. Anschließend fand unsere Mannschaft zu ihrem Spiel und steuerte das Schiff sicher über 14:9 mit am Ende 30:18 in den eigenen Hafen.

CTG C3 : NHC C1 32 : 19

Image: 

Ihren ersten Sieg in der C – Jugend konnte unser Team D1/C3 gegen die 2001er des NHC einfahren.
Bei diesem Spiel gegen ältere Spieler hieß es, sich nicht von Größe beeindrucken zu lassen, sondern das eigene Spiel von Anfang an konsequent zu spielen:
Sicherer Rückhalt im Tor, konzentrierte Abwehrarbeit und schnelle kraftvolle Angriffswellen.
Und dies wurde heute beeindruckend mit folgendem Ergebnis gezeigt:
Spielfilm: 2:0, 5:1, 8:3, 13:4, 15:6, HZ: 17:9, 23:10, 23:12, 27:14, 30:17, Erg.: 32:19

D1 & D2 starten trotz erschwerter Bedingungen zuversichtlich in die Kreismeisterschaft

Image: 

Da sowohl unsere Heimathalle Küllenhahn, als auch die Ausweichhalle Blutfinke, die vorübergehende Unterkunft für je ca. 300 Flüchtlinge geworden sind, heißt es auf Seiten der CTG im Trainingsbetrieb zu improvisieren und zusammen zu rücken.
Unter der Woche noch zum Fußballspielen in die Hako-Sport Arena ausgewichen, konnte unser erster CTG-Tag kurzer Hand in die Gathe verlegt werden.

Im ersten Saisonspiel der D-Jugend trafen unsere D1 und D2 aufeinander. Viele Spieler und Eltern kennen sich seit der Mini-Zeit, so dass in freundschaftlicher Atmosphäre, in der sich die Spieler gleichwohl nichts schenkten, eine erste Standortbestimmung vorgenommen werden konnte.
Am Ende gewannen die Jahrgangsälteren mit 37:8, wobei auch die Spieler der D2 schöne Fortschritte zeigten.

Die D1 startete bereits letztes Wochenende als C3 gegen die C-Jugend des HSV Solingen-Gräfrath. In einem guten und schnellen Spiel konnten wir uns hier erstmalig als C-Jugend präsentieren, zeigten schöne Spielzüge, mussten das Spiel am Ende aber mit 19:27 an die Klingenstädter abgeben.

An dieser Stelle nochmal unseren aller herzlichsten Dank an alle, die uns im Rahmen der aktuell herausfordernden Trainingssituation unterstützen, an die Verantwortlichen der Stadt, die des Handballkreises und der CTG sowie der gesamten Handballfamilie.

Auch hierfür werden wir diese Saison unser Bestes geben.

Eure D1

D1 und E2 erhalten neue Trikot-Sätze durch WZ / Fielmann

Image: 

Über neue Trikot-Sätze von WZ / Fielmann konnten sich unsere D1 und E2 Teams freuen, die am Samstag in der Hako-Sport Arena übergeben wurden.

http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppertal/stadtleben/grosser-jubel-ueb...

D1 gewinnt in neuen Trikots zum dritten Mal die JHC Open

Image: 

Im Rahmen der Saisonvorbereitung konnte unsere D1 die JHC Open zum dritten Mal gewinnen. Hierbei war Zielsetzung, das im Training Erlernte umzusetzen sowie Spielpraxis zu sammeln, ehe es in der neuen Saison parallel als D1 im Handballkreis Wuppertal-Niederberg um die Kreismeisterschaft und als C3 zusammen mit dem Bergischen Handballkreis um die Weiterentwicklung des Teams geht.

Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ über 12 min, wobei unsere Jungs im Angriff schöne Spielzüge zeigten und in der Abwehr ihre Gegenspieler weitgehend unter Kontrolle hatten.

Besonderer Dank im Namen aller Jungs geht an unsere Team-Sponsoren "radprax Gesellschaft für Medizinische Versorgungszentren mbH" sowie "Klaus Kuhn Edelstahlgießerei GmbH", die das Team mit einem neuen Trikot-Satz ausgestattet haben.

Ergebnisse JHC-Open 2015:

CTG : HSV Solingen Gräfrath........ 7 : 1
CTG : JHC Wermelskirchen 1........ 6 : 3
CTG : JHC Wermelskirchen 2........ 9 : 4
CTG : HSG Rade/Herbeck (w)....... 9 : 6
CTG : HG Remscheid.................... 7 : 4

Thomas

Berichte der Anderen:

http://hg-remscheid.de/turnier-jhc-open-2015-in-wermelskirchen/

Neue D1 überzeugt mit Platz 2 beim Centa Cup

Image: 

Unsere neue D1 trat heute beim Centa-Cup des Haaner TV an, bei welchem 9 Teams in zwei Gruppen über je 12 Minuten spielten.

Das erste Spiel gegen den NHC ging deutlich mit 7:0 an uns. Anschließend folgten in der Vorrunde Spiele gegen die HSG Grefrath/Hand (7 : 5) sowie die neue D1 des Haaner TV (6 : 4), in welchen fleißig durchgewechselt wurde. Letztere beide Spiele gegen leicht körperlich überlegene Mannschaften gingen aufgrund der besseren Spieltechnik, der Athletik und in manchen Spielszenen über den Kampf an uns.

Beeindruckend, und vermutlich unser bestes Spiel des Tages war das Halbfinale gegen den ASV Süchteln, der sich in seiner Gruppe gegen den VSTV, den Longericher SC sowie die D2 des Haaner TV durchsetzen konnte. Nach 12 Minuten stand es 10 : 1 für unsere Jungs.

Im Finale trafen wir auf den ART Düsseldorf und wiederholten das Finale des letztjährigen Quirinus-Cup, den wir gewinnen konnten. Unsere Jungs spielten einen schönen Handball, führten die erste Hälfte des Finales jeweils mit einem Tor, ehe der ART das Spiel noch drehen und letztendlich verdient mit 7:5 gewinnen konnte.

Ein ganz großes Lob an das ganze Team für diese Leistung. Einen Torwart, der jederzeit Rückhalt des Teams war, eine Abwehr, die rackerte und eine Offensivabteilung, die 35 Bälle bei den Gegnern versenkte.

Ich freue mich auf die neue Saison 2015/2016

Thomas

Vorrunde:
CTG : Niederbergischer HC 7 : 0
CTG : HSG Grefrath/Hand 7 : 5
CTG : Haaner TV (D1) 6 : 4

Halbfinale:
CTG : ASV Süchteln 10 : 1

Finale
CTG : ART Düsseldorf 5 : 7

Neue D1 auf Mannschaftsfahrt

Image: 

Im Rahmen der Mannschaftsfahrt ging es für unsere neue D1 in die Jugendbildungsstätte Radevormwald um gemeinsam Sport zu treiben, das Mannschaftsgefühl zu stärken, aber vor allem zusammen eine Menge Spaß zu haben.
Pädagogik-Trainer gingen mit uns in die Kletterwand, zum Bogenschießen sowie zum „fliegenden Eichhörnchen“ in die Halle und wussten immer wieder kleine Geschichten zum Teamgedanken einzubauen.
Handball durfte nicht fehlen, es gab einen Schwimmbadbesuch, Lagerfeuerromantik und zwischendurch immer wieder genügend Freiraum für die Kids.

Auch wenn die Betreuer ein kleines Wesen mit Betttuch übern Kopf, das darauf bestand, ein Geist zu sein, des Nachts um 01.00 h zurück ins Bett schicken mussten und andere Kinder bereits um 05:30 h wieder Tischtennis spielten, hat es verdammt viel Spaß gemacht.

Dank euch allen

Thomas

Neue D1 erreicht Platz 2 beim Ruhr-Cup

Image: 

Über das Pfingstwochenende nahm unsere neue D1 am Ruhr-Cup teil und belegte am Ende Platz 2. 9 Mannschaften spielten im Modus jeder gegen jeden über je 15 min. an zwei Tagen.

Ergebnisse unserer neuen D1:

CTG : HV Barsinghausen 15:2
CTG : TB Oberhausen 14:1
CTG : JSG Hattingen 14:6
CTG : HSG Gremmendorf 13:1
CTG : JMS Hurry-up NL 8:4
CTG : HSG Schwerte-Westhofen 4:6
CTG : TUS Bommern 12:2
CTG : SV Teutonia Riemke 13:2

Ein sehr gut organisiertes Turnier, das Spaß gemacht hat.

neue D1 absolviert Trainingscamp und testet erfolgreich gegen den BHC 06

Image: 

Für die neue D1 standen heute im Rahmen eines Trainingscamps 3 intensive Einheiten auf dem Programm.
Nach einem anstrengenden Vormittag folgte das gemeinsame Grillen und anschließend ein Freundschaftsspiel gegen die 2003er des BHC.
Gespielt wurde über 3 x 20min., wobei der Fokus auf der Umsetzung des am Vormittag Trainierten lag.
Das Team harmonierte gut, zeigte schöne Spielzüge und wusste zu überzeugen.
Endergebnis: 47:36 für unsere Jungs.

Seiten

B2-Jungen abonnieren